Fish, Meat & Co

Beer-Can-Chicken mit HTH Rub.

Dieses Chicken ist eine knusprige Angelegenheit, ideal für einen Abend mit Freunden oder als Sonntags-Lunch.
Du kannst es im Ofen oder im Kugelgril zubereiten und durch seine aufrechte Position wird es rundherum unglaublich knusprig.

Der Rub verleiht dem Huhn die richtige Würze und sorgt dafür, dass du nicht genug davon bekommen kannst.
Es macht sich – sobald es im Ofen ist – quasi von ganz alleine.
Dein Chicken sollte nicht nur gut gewürzt, sondern auch glücklich aufgewachsen sein!
Aus diesem habe ich es beim Metzger meines Vertauens besorgt, der Metzgerei Meyer.
Diese Metzgerei ist natürlich bei mir in Nürnberg, aber ich bin mir sicher in deiner Nähe gibt es bestimmt auch eine Metzgerei, der du vertraust!
Wenn du sie noch nicht gefunden hast, dann mach dich auf die Suche, und ich bin mir sicher: du wirst sie finden.

Zu meinem Beer-Can-Chicken passt hervoragend der Ligurische Kartoffelsalat und meine BBQ – Sauce.

Beer-Can-Chicken

Print Recipe
Serves: 2-3 Cooking Time: 2h

Ingredients

  • 1 Hähnchen ca 1,5 Kg
  • 1 Dose Bier 0,5l
  • 1Tl geräuchertes Paprikapulver scharf
  • 1 Tl geräuchertes Paprikapulver mild
  • 1 Tl schwarzen Pfeffer
  • 1Tl Senfpulver
  • 1,5 Tl grobes Meersalz
  • 1 Tl brauner Zucker
  • 1 Tl Olivenöl

Instructions

1

Den Backofen auf 190° Umluft vorheizen.

2

Die Dose Bier öffnen und einen großen Schluck trinken und beiseite stellen.

3

Das Hähnchen waschen und mit einem sauberen Geschirrhandtuch trockentupfen.

4

Alle Gewürze in einen Mörser geben und zu einem Pulver mörsern.

5

Das Hähnchen zuerst mit dem Öl, dann mit dem Gewürzpulver überall gleichmäßig einreiben.

6

Das Hähnchen mit dem Hintern über die Bierdose stülpen und auf ein Backblech stellen und für ca 1:15 Min in den Ofen stellen.

7

Wenn das Hähnchen goldbraun ist, aus dem Ofen nehmen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    cons_tanze joy b
    August 12, 2017 at 4:40 pm

    Ich esse niiiiiiie das weiße, trockene Fleisch.
    Aber heute habe ich restlos ALLES ratzefatz aufgegessen und habe mir anschließend alle zehn Finger abgeleckt.
    Vielen Dank, für das tolle Rezept

    • Reply
      roger
      August 12, 2017 at 9:28 pm

      Ja das freut mich sehr!!

    Leave a Reply